▄ber mich
NAME: Frank Müller
GEBURTSDATUM: 12.01.1982
WOHNORT: Forchheim
BERUF: Diplom-Verwaltungswirt (FH)
HOBBYS: Mountainbiken, Skifahren, Skilanglauf, Essen, Inliner,
Beachvolleyball
VEREIN: SSV Forchheim
TRIATHLON SEIT: 2001
TRAININGSORTE: Forchheim + Umgebung, Mallorca
GEWICHT: 68 kg (Sommer), 72 kg (Winter)
GRÖßE: 1,81 m
RUHEPULS: 40

BESTZEITEN/PLATZIERUNGEN:
Kurzdistanz: 2:02:33 Std. (Triathlon Hof 2005)
Mitteldistanz: 3:52:14 Std. (Mitteltriathlon Erlangen 2008)
Langdistanz: 8:52:19 Std. (Challenge Roth 2008)
Ironman EM Frankfurt 2012 24. Gesamt, 4. AK
Ironman WM Hawaii 2012: 98. Gesamt, 16. AK
1500m Freistil: 20:12 Min. (Becken)
10 km Lauf: 35:37 Min. (Straße)
Marathon: 2:48:43 Std. (Straße)

SPORTLICHE LAUFBAHN:

Bereits im Alter von 5 Jahren kam ich durch meinen Vater, der damals Trainer im heimischen Geräteturnverein war, mit dem Sport in Ber├╝hrung. Knapp 10 Jahre blieb ich dieser Sportart treu und konnte dabei immerhin auf regionaler Ebene mehrfach oberfränkischer Einzel- und Mannschaftsmeister werden.
Schlie├člich kam für mich im Alter von 13 Jahren der Schritt, den wohl beinahe jeder Junge geht. Von der C-Jugend bis zur A-Jugend kickte ich schlie├člich im heimischen Fussballverein, konnte mich am Ende meiner Fussballzeit aber auch schon für den Ausdauersport begeistern und war besonders im Sommer immer mehr mit dem Mountainbike in der Fr├Ąnkischen Schweiz unterwegs.
Nach dem Abitur war es dann ein Freund und heutiger Mannschaftskollege, der mich 2001 zu einer Teilnahme am Forchheimer Altstadtfesttriathlon überredete. Vier Wochen Training, ein Rennrad geliehen und der erste Triathlon war absolviert. Natürlich hatte ich mit den Üblichen Problemen wie Radtrikot über den nassen Rücken anziehen, Belastungswechsel von einer auf die andere Disziplin zu kämpfen, aber mein Interesse war geweckt. Im selben Jahr folgte dann im Herbst noch mein erster Marathon (3:36 Std.) und der Anschluss an einen Triathlonverein. Nach zwei Jahren wechselte ich dann zum SSV Forchheim, um die Mannschaft bei den Ligawettkämpften zu unterstützen und mich weiter zu entwickeln. Seitdem sind wir in den vergangenen vier Jahren von der Landesliga in die 2. Bundesliga Süd mittlerweile drei Mal aufgestiegen.
Doch mein eigentliches Ziel war ziemlich bald klar. Wie wohl jeder Langdistanztriathlet begann auch ich den Traum zu träumen, an den Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii teilzunehmen. Trotz einer Knieverletzung im Frühjahr 2007 gelang mir bei meinem ersten Ironman in Frankfurt die Qualifikation für Hawaii und so konnte ich am 13.10.2007 auf Hawaii- Big Island den bisherigen Höhepunkt meiner Triathlonlaufbahn absolvieren.

Frank

Sponsoren:

erdinger

boegelein

salfish


dresel
squeezy

arndt

counter